skip to content

Von nun an findet wieder an jedem 1. Freitag im Monat ab 20.00 Uhr die AWO-Session statt!


Nach mehrjähriger Bauphase - ungezählten Arbeitsstunden, Terminen mit Architekten, Ingenieuren, städtischen Mitarbeitern aus unterschiedlichen Ämtern und Spezialisten für praktisch alles, was man sich auf so einer Baustelle vorstellen kann - ist das Musikzentrum am 1. November 2019 feierlich wiedereröffnet worden.

 

Fotos von der Eröffnung sind hier (Klick!)!


 

"Stadt, Land, ... arm in Hildesheim"


Podiumsdiskussion zum Thema Armut am 13.12.2019 um 14.00 Uhr im AWO Bazaro, Cheruskerring 47, 31137 Hildesheim

 

Es diskutieren: Bernhard Brinkmann (stv. Fraktionsvorsitzender SPD Kreistagsfraktion) - Oliver Kersten-Wilk (Mitglied im Jugendhilfeausschuß der Kreistagsfraktion Bündnis 90 / Grüne) - Ulrich Nehring (Geschäftsführer Jobcenter Hildesheim) - Matthias Ullrich (Geschäftsführer Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region (Hi-Reg) mbh - Malte Spitzer (Erster Stadtrat / Dezernent für Jugend, Soziales, Schule und Sport - Martina Wiegang (Fraktionssprecherin für Soziales, Jugend, Sport und Gesundheit der CDU-Kreistagsfraktion).

Das Plakat zur Veranstaltung kann hier (Klick!) als PDF-Datei zum Ausdruck heruntergeladen werden.


 

 

1. Hildesheimer BandStand


Benefizkonzert zugunsten der Initiative Echolot

 

Wenn die Adventszeit und die Weihnachtstage vorbei sind, alle Feierlichkeiten mit der geliebten Verwandschaft und den besten Kumpels abgearbeitet sind, das finale Bäuerchen gemacht ist und schon der Gedanke an Gänsebraten massiven Schluckauf erzeugt, dann stellt sich Jahr für Jahr die Frage, wie man wohl in netter Art den Rest der friedvollen Zeit zwischen den Jahren angemesssen vertrödeln kann.

Diesmal hat die AWO einen entscheidenden Tip für euch:

Mit dem ersten Hildesheimer Band Stand für Demokratie, Toleranz und Vielfalt wollen neun Bands aus Hildesheim ebenso ein Zeichen setzen gegen Ausgrenzung und Radikalisierung. Die Idee zum Bandstand kam Uli Speicher und Till Seidel, beide selbst Musiker aus Hildesheim, beim gemeinsamen fachsimpeln über Gitarren. Speicher organisierte bereits 2016 die Veranstaltung „AWO Allstars“, die im Vier Linden Geld für die Kinderkrebshilfe Hannover sammelte. Damals gaben sich verschiedenste Musiker*innen die musikalische Klinke in die Hand und feierten im ausverkauften Vier Linden für den guten Zweck. Diesmal wird es politisch im Vier Linden und das aus gutem Grund.  Das beste Mittel gegen Radikalisierung und Politikverdrossenheit ist nämlich das politische Engagement selbst und vor allem der Zugang zu politischen Prozessen. Hier schließt sich der Kreis zum diesjährig begünstigten Projekt Echolot. „Das Projekt Echolot ist eine Gemeinschaftsinitiative von AWO und Caritas, die von der Universität Hildesheim wissenschaftlich begleitet und von Stadt- und Kreisjugendpflege unterstützt wird. Strategisches Handlungsziel des Projektes ist es, dass Jugendliche Politik aus partizipativer Perspektive erfahren. In aktiver Mitgestaltung haben junge Menschen die Möglichkeit zu erfahren, dass ihre Lebensbedingungen politisch gestaltet sind.“ Mit dem gewählten Spendenzweck unterstützen die Bands, welche alle auf ihre Gagen an diesem Abend verzichten, ein Hildesheimer Projekt das bisher zum größten Teil auf ehrenamtliches Engagement angewiesen war.

 

1. Hildesheimer Band Stand – Für Demokratie Toleranz und Vielfalt
27./28.12.2019, Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr
Vier Linden - Alfelder Straße 55B - 31134 Hildesheim

 

27.12.19 Stone Vision, Ghostvoc., The Blues Guys & The Guinness Horns, The Big Swamp
28.12.19 Break Every Rule, TRE'SOR, Till Seidel Band feat. Maddy Arlt, Eclipsed By The Moon, Salty Mountain Boys

 

Vorverkauf: Für beide Abende gibt es ein Kombi-Ticket für 30 € zu erwerben. Erhältlich in der AWO Geschäftsstelle, Osterstraße 39a, oder an allen bekannten Reservix Vorverkaufsstellen sowie online zzgl. anfallender Gebühren.

Sollten nicht alle Tickets über den Vorverkauf weggegangen sein, gibt es an der Abendkasse Restkarten auch für einen Abend.

 

Falls jemand ein bißchen Werbung für die Veranstaltung machen möchte, bitte gerne: das Plakat kann hier (Klick!) als PDF-Datei zum Ausdruck heruntergeladen werden - Vorsicht, die Datei ist DIN A1 und gut 6 MB groß!


Kreiskonferenz 2019

 


19. November 2019 - In Banteln fand die diesjährige Kreiskonferenz des AWO-Kreisverbandes Hildesheim-Alfeld (Leine) e.V. statt. Im Dorfgemeinschaftshaus wurden die Delegierten freundlich aufgenommen und von den Ortsvereinen Banteln und Brüggen mit reger Unterstützung der Stadtpiloten mit vielen Leckereien bewirtet. Die Stadtpiloten stammen aus aller Herren Länder, sodaß sich neben der gewohnten niedersächsischen Kost auch Exotisches auf dem Büffet fand.

 

 

Grußworte sprachen die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Gronau, Christine Evers, Yasmin Fahimi vom AWO Bezirk Hannover sowie Waltraud Friedemann, die stellvertretende Landrätin.


Christine Evers

 

Yasmin Fahimi

 

Waltraud Friedemann

 

Einen Großteil der Veranstaltung nahmen die Wahlen ein -  um die Arbeit des Kreisverbandes zwischen den Kreiskonferenzen, die im 2jährigen Rhythmus stattfinden, auf möglichst viele Schultern zu verteilen, wurden neben dem Vorsitzenden 5 stellvertretende Vorsitzende und 8 Beisitzer gewählt, außerdem die Revisoren, die darauf achten, daß bei den Finanzen alles seine Ordnung hat, und 15 Delegierte, die bei der Bezirkskonferenz in Hannover die Interessen des Kreisverbandes vertreten werden. Einstimmig wurde Matthias Bludau in seinem Amt als 1. Vorsitzender des Kreisverbandes Hildesheim-Alfeld (Leine) e.V. wiedergewählt.

 

Die aktuelle Übersicht über der Vorstandsmitglieder ist hier (Klick!).

 

Alle Gewählten, mit Kreisgeschäftsführer Gürcan und dem Ehrenvorsitzenden Willi Schwarz

 

Marlene Kahrmann (OV Bad Salzdetfurth), verläßt nach jahrzehntelanger ehrenamtlicher Arbeit den Kreisvorstand und geht in den verdienten Ruhestand. Wobei alle, die sie kennen, sich nun fragen, ob sie das wohl aushält, so ganz ohne AWO... Insgesamt 49 Jahre war sie in zahlreichen Ehrenämtern aktiv, als Vorsitzende des OV Bad Salzdetfurth, im Kreisvorstand als Beisitzerin, als stellvertretende Vorsitzende, als kommissarische Vorsitzende und zuletzt als Revisorin.

Gleich 3 verdiente, ehrenamtlich engagierte Menschen erhielten die Verdienstmedaille der AWO, eine ganz besondere und nicht oft vergebene Auszeichnung der Arbeiterwohlfahrt, die meist für ein Lebenswerk verliehen wird. So auch bei unseren 3 Geehrten, Werner Jünemann (OV Elze), Ursula Lother (OV Bockenem) und Wolfgang Darnedde (OV Hörsum), allesamt langjährige Vorsitzende ihrer Ortsvereine, wo sie Unglaubliches leisten. Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle!

 

von links: Gökhan Gürcan, Werner Jünemann, Marlene Kahrmann, Yasmin Fahimi, Ursula Lother, Wolfgang Darnedde, Matthias Bludau

 

Die Ehrungen wurden vorgenommen von Yasmin Fahimi, der Vorsitzenden des Präsidiums des AWO-Bezirks Hannover, die mit Marco Brunotte, dem Vorstandsvorsitzenden des Bezirks, angereist war und auch ein engagiertes Grußwort sprach... sie war das erste Mal auf einer Veranstaltung des Kreisverbandes, und man merkte ihr an, daß sie für die AWO und ihre Arbeit dort brennt - das mittlerweile ziemlich überstrapazierte Prädikat "authentisch" ist für sie absolut angemessen... schön, daß sie sich die Zeit für uns nehmen konnte - sie ist Bundestagsabgeordnete und hat noch zahlreiche andere Ehrenämter. Die Verdienstmedaille aus ihren Händen zu erhalten, machte das für die Geehrten sicher zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Fast schon Tradition auf den Kreiskonferenzen: Wolfgang Darnedde übergab einen Scheck über 150 Euro an den Kreisvorsitzenden Matthias Bludau - das Geld ist für die soziale Arbeit des Kreisverbandes bestimmt und wurde auf den regelmäßigen Kaffeenachmittagen des OV Hörsum gespendet. Vielen Dank dafür!

 

Wolfgang Darnedde mit Matthias Bludau

 

Die Stadtpiloten, die es seit Anfang des Jahres in Alfeld, Bad Salzdetfurth und Elze gibt, nahmen die Gelegenheit wahr, sich der AWO-Öffentlichkeit vorzustellen. Ihre Aufgabe ist es, Menschen in besonderen Situation zu unterstützen, häufig im Umgang mit Behörden, Ämtern, der deutschen Bürokratie, aber z.B. auch bei Arztbesuchen... sie sprechen insgesamt 9 Sprachen und sind inzwischen gesuchte Übersetzer... sie selbst beraten nicht, sondern vermitteln ihre "Kundschaft" an Beratungsstellen weiter. Die Stadtpiloten werden von der Arbeitsagentur gefördert, Ziel ist es, sie während ihrer 2jährigen Dienstzeit möglichst in den 1. Arbeitsmarkt zu vermitteln, was in einem Fall auch schon gelungen ist. Bei den Stadtpiloten sind die Frauen klar in der Mehrheit, nur 2 Männer sind dabei. Sie arbeiten jeweils in Viererteams, wobei eine Sozialarbeiterin als Anleiterin tätig ist.

 

 

Für die musikalische Untermalung sorgte einmal mehr WITO - in einer kleinen Besetzung mit Gesang und Klavier gab es wie immer hand- und hausgemachte Musik aus der Feder von Torsten... Danke dafür, auch an Volker!

 


 



 

40 jähriges Bestehen der Psychosozialen Krebsnachsorge

 


Fotos von der Veranstaltung sind hier (Klick!)


 

AWO Häuschen am PvH wird Großtagespflege


Mit der AWO Krümelkiste ist in der Goslarschen Straße 1 die neue Großtagespflege für Kinder im Alter zwischen 1 und 3 Jahre nun an den Start gegangen. Hier werden Frau Spaar (Erzieherin) und Frau Schander (Tagesmutter) zukünftig bis zu 10 Kinder betreuen.

Neben großzügigen Räumlichkeiten verfügt das Gebäude auch über eine großzügigen Außenbereich.

Eine Aufnahme ist ab sofort möglich. Die GTP deckt eine Betreuungszeit von täglich 08.00 bis 16.00 Uhr ab.

Bei Interesse: Telefon 01 57 / 35 80 29 66 oder info@awo-hi.de.

 


 

 


Neues Projekt im Musikzentrum: der AWO Cool-Tur Club ist gestartet!

 

Hast Du Lust auf Theater, Musik oder Kunst?
Und bist Du zwischen 6 und 18 Jahre alt?

Dann melde dich an unter Cool-tur@awo-hi.de oder 0 51 21 / 1 79 00-00!

 

Musik und Theater montags und Kunst donnerstags
16:30 – 18:00 Uhr


AWO Musikzentrum
Cheruskerring 47
Hildesheim

 

Teilnahme immer für 6 Monate. Kann danach auch erneut für 6 Monate weiter geführt werden.

 

Theatergruppe

'Ich bin Mensch' - Was macht mich eigentlich aus und wie kann ich meine eigenen Stärken mit denen anderer zusammenbringen? Wo komme ich an meine Grenzen und wie können wir gemeinsam Grenzen überwinden? Gemeinsam wollen wir erforschen, was es bedeutet Mensch zu sein und wie wir über uns hinaus wachsen können. Am Ende des Teilnahmezeitraums soll ein gemeinsam erarbeitetes Werk gezeigt werden.


Musikgruppe

Du spielst schon ein Instrument oder hast noch nie was mit Musik zu tun gehabt? Alle sind willkommen. Gemeinsam probieren, was macht mir Spaß, was kann ich, was möchte ich? Einfach machen! Evtl. gemeinsam eine Aufführung besuchen und im besten Fall steht am Ende ein auftrittsbereites eigen gestaltetes Musikstück.


Kunstgruppe

„Jeder Mensch ist ein Künstler“

J. Beuys


Du kannst Malen, Zeichnen und Gestalten und verschiedene Materialien ausprobieren. Wir schauen, wie verschiedene Künstler ihre Ideen umgesetzt haben und sehen uns eine Ausstellung oder ein Theaterstück an und lassen uns inspirieren. Wir arbeiten zu eigenen Ideen, aber auch mit der Theater- und Musikgruppe zusammen.


 


Aktuelles

Presse


 

 

 

 
(c) 2017 www.awo-hildesheim.de