skip to content

Die Geschichte unserer AWO Alfeld


Vor unserem geschichtlichen Hintergrund als Teil der Arbeiterbewegung bestimmen wir unser Handeln durch die Werte des freiheitlich-demokratischen Sozialismus: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Unser Name kennzeichnet Herkunft und Tradition. Doch wir engagieren uns nicht nur für Arbeiter und deren Familien. Arbeiterwohlfahrt: Der Name stand und steht für solidarische Hilfe zur Selbsthilfe statt Almosen und Armenpflege.

Die AWO wurde 1919 von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gegründet, um die Ideen und Werte der demokratischen Arbeiterbewegung in die Wohlfahrtspflege einzubringen.
1933 wurde die AWO als einziger Wohlfahrtsverband von den Nazis aufgelöst und verboten. Viele Mitglieder wurden verfolgt und getötet.
1946 wurde die AWO rechtlich selbständig neu gegründet. Sie ist parteipolitisch unabhängig.

Wir sind eine Mitgliederorganisation mit ca. 23.000 Mitgliedern (2009) im AWO Bezirksverband Hannover. Für die besonderen Interessen und Aufgaben junger Menschen gibt es bei der AWO einen eigenständigen Jugendverband: das Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt. Wir sind vereinsrechtlich organisiert und gliedern uns in Ortsvereine, Kreisverbände, Bezirksverbände und den Bundesverband.

Unser AWO Ortsverein Alfeld wurde am 24.01.1963 neugegründet.

Dokumente aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg belegen, mit Datum vom 03.10.1933, dass die Arbeiterwohlfahrt in Alfeld an der Leine vom Reichs-Ministerium des Innern die Einzahlung der beschlagnahmten Beträge auf das Konto des Hauptauschusses für Arbeiter-Wohlfahrt e.V., bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Depositenkasse 0, Berlin S.W. 68, Belle-Alliance-Platz 15 zu überweisen hatte.

Gleichfalls ist damit belegt, dass G. Schuppmann, Leinstraße 10, Vorsitzende/r des Ortsausschusses in Alfeld war.

Aus der Unterhaltung mit älteren Mitgliedern geht hervor, dass die AWO in Alfeld Anfang der zwanziger Jahre tätig war. Unterlagen existieren aus dieser Zeit leider nicht mehr.

 

 

Weiter mit (roten Text anklicken!)

Auszüge aus den Protokollen der Jahreshauptversammlungen in der Zeit von 1963 bis 1993
Willi Schwarz - Ehrenvorsitzender - Wie ich zur Arbeiterwohlfahrt kam
Werner Krüger - Seine Zeit mit der AWO
Elisabeth Jänsch - Mein Weg zur Arbeiterwohlfahrt
Rückblick mit Elisabeth Schrader und Anneliese Rebentisch

30 Jahre Café Frohsinn - von Rita Thorhauer

 


 

  Designed by Kaenguruh.net
(c) 2017 www.awo-hildesheim.de